Schiedsrichteranwärterlehrgang 2019


Als letzter Anmeldetermin wird der 31.03.2019 festgelegt.


Der Schiedsrichterausschusss bietet auch 2019 Ausbildungslehrgänge zum SR an.
Die aus 7 Modulen bestehende Ausbildung findet in Burgsteinfurt und Mettingen in der Zeit vom 27.04. - 07.07.2019 statt. Jeder Teilnehmer kann die einzelnen Module sowohl in Mettingen oder Burgsteinfurt besuchen.

Die Anmeldung läuft wieder über Phönix. Ein Link zum Phönix-System ist weiter unten im Menü der HK-E-M-Seite eingebunden. Jedes Modul muss einzeln gebucht werden.

Die Termine der Module könnt ihr dem beigefügten Laufzettel entnehmen.

Anmelden können sich nur Teilnehmer die im Juli 2019 mindestens 14 Jahre alt sind. Je Modul ist die
Teilnehmerzahl auf 26 Personen begrenzt. Es zählt die Reihenfolge der Anmeldungen.


Ehrungen auf Kreisschiedsrichtertag


Auf dem Kreisschiedsrichtertag am 16.11.2018 in Wettringen erhielten die abgelichteten Kameraden für ihr langjähriges Engagement im Schiedsrichterbereich eine besondere Ehrung.

Ehrung SR

Neben den Namen in () das Jahr ihres Einsatzbeginns als Schiedsrichter:
stehend v.l.n.r.:
Manfred Wiggenhorn (1988), Michael Dörfler (1980), Berthold Gödde (1990), Ewald Pferdekamp (1970), Stepfan Gebken (1993), Guido Haschke (1982), Matthias Heke (1986), Dieter Lepping (1988), Hans-Jürgen Tatje (1991),
sitzend v.l.n.r.:
Reinhard Bertels (1991), Andreas Möllers (1983), Hendrik Thiemann (1989, Herbert Perick (1972), Klaus-Peter Wahner (1990).

Folgende Kameraden waren nicht anwesend. Ihnen wird ebenfalls eine Ehrung zuteil:
Bernhard Oelgemöller (1983), Markus Rabe (1985), Hubert Kerkhoff (1986), Jürgen Depenbrock (1986), Jörg Berning (1989), Norbert Scheipers (1990), Stephanie Sommer (1990), Uwe Uepping (1990), Richard Schoen (1991), Heinrich Kösters (1991), Berthold Geers (1991), Wolfgang Drexler (1992), Roland Hagemann (1992), Frank Höcker (1992), Uwe May (1992), Claus Zahn (1992).


44 neue Schiedsrichter


Von 51 angemeldeten SR-Anwärtern haben am vergangenen Wochenende 44 die Prüfung bestanden.Vom 21.04 – 18.06.18 wurde ihnen in 7 Modulen das Handwerkszeug des SR beigebracht. Sowohl das komplexe Regelwerk als auch das praktische Üben mit der Pfeife wurde von den 11 Mitgliedern des SR-Ausschusses unterrichtet.

Dieses Ausbildungskonzept ist mittlerweile so ausgereift, das es in der letzten Ausgbe der vom Philipka-Verlag herausgegebenen Fachzeitschrift „Handballschiedsrichter“ vorgestellt wurde und auch Grundlage für eine bundesweite SR-Ausbildung werden könnte.

Bei hochsommerlichen Temperaturen fand dann am Sonntag, 01.07.18 die Prüfung statt. Von 09:00 – 19:00 Uhr mussten sich die Prüflinge in einem schriftlichen, mündlichen und praktischem Teil dem Urteil des SR-Ausschusses stellen.

In zwei vom TB Burgsteinfurt hervorragend organisiertem Turnieren mit C- bzw. B-Jugendmannschaften mussten die Anwärter im Gespann über 15 Minuten ihre praktischen Fähigkeiten beweisen.

Alle 44 angetretenen SR-Anwärter haben ihren Schein erhalten. 3 weibliche Gespanne waren so gut, das sie von Lehrwart Klaus-Peter Wahner zum nächsten Bezirksliga-schiedsrichterlehrgang eingeladen wurden, um erste Erfahrungen auf höherem Niveau zu bekommen.

Ein ganz großer Dank gilt allen 11 Mitgliedern des SR-Ausschusses, die viel Herzblut und auch Freizeit geopfert haben, um eine qualitativ hervorragende Ausbildung zu gewährleisten.

Ein herzlichen Glückwunsch an die neuen Schiedsrichter. Sie haben ebenfalls ihre Freizeit investiert und Leistung erbracht. Ein Mitglied des SR-Ausschusses hat es mit der Aussage : Hier gibt es nichts geschenkt“ auf den Punkt gebracht.