Geschicklichkeitstest 2019


Am zweiten Märzwochenende fand wieder der Geschicklichkeitstest der E-Jugend in Ochtrup statt. Zum ersten Mal traten alle Mannschaften des Kreisgebietes vollständig zum Wettkampf an.

Hier gibt es die Ergebnisse.

Auf Grund der Vorjahreserfahrungen konnte der Ablauf der Übungen harmonischer koordiniert werden, dadurch verlief die Veranstaltung ruhig und entspannt.

Geschicklichkeitstest
Michael Bunk hatte die Zeit bei den Einzelübungen so limitiert, dass zügig von einer Station zur anderen gewechselt werden konnte. Damit war es in diesem Jahr erstmals möglich, den geplanten Zeitrahmen einzuhalten. Allen Mannschaften war der Spaß an den Übungen anzumerken. Das gemeinsame Anfeuern der gerade Aktiven durch ihre Mannschaftskameraden steuerte viel zur guten und positiven Stimmung in der Halle bei.

Johannes Braun hatte genügend Kampfrichter verpflichtet. Auch hier gab es keinerlei Probleme.

Geschicklichkeitstest
Am Samstag traten die Jungen mit 16 Mannschaften mit 159 Spielern in drei Gruppen gegeneinander an. Da dieses Mal alle Übungen bekannt waren, kristallisierte sich schnell heraus, wer vorher fleißig geübt hatte. TV Emsdetten 1 erzielte mit 1046 Punkten als einzige Mannschaft ein vierstelliges Ergebnis, gefolgt von Emsdetten 2 mit 957 Punkten. Den dritten Platz errang Arminia Ochtrup mit 908 Punkten.

Geschicklichkeitstest
Am Sonntag trafen sich dann 20 Mädchenmannschaften mit insgesamt 212 Wettkämpferinnen, um sich miteinander zu messen. Es stellte sich dann heraus, daß die Mädchenmannschaften von Eintracht Mettingen mit 1129, Vorwärts Wettringen mit 1054 und SuS Stadtlohn mit 1050 Punkten ein besseres Ergebnis als die besten Jungenmannschaften erreicht hatten.

Geschicklichkeitstest
Sollte Interesse an den Mannschaftsfotos bestehen, können sie bei Herbert Perick ( hperick@t-online.de) angefordert werden.